Herzlich willkommen beim Musikgarten der Musik- und Kunstschule Habrom

Hier finden Sie Informationen zum Musikgarten, zu Kursterminen und Orten.



Gerne komme ich für einen Kurs, der auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist, auch in Ihre Einrichtung, Kindergarten und Eltern-Kind-Gruppe.

Ihre Katharina Habrom


Weitere Info's unter 07365 - 919047 (Musik- und Kunstschule Habrom)


Musikalische Frühstförderung

lässt Kinder erfahren, wieviel Freude im gemeinsamen Singen, Musizieren und Tanzen liegt. Ohne Leistungsdruck werden die Kinder spielerisch an die Musik herangeführt. Langzeitstudien haben gezeigt, dass Musik die ganzheitliche Entwicklung des Kindes stark fördert. So sind Kinder, die Musik machen, sozialer, kreativer und intelligenter als ihre Altersgenossen. Jede einzelne Stunde wird sorgfältig geplant und vorbereitet, um den Ablauf auf die Bedürfnisse Ihres Babys und Kleinkindes abzustimmen.

In allen Phasen sind Sie als Eltern mit dabei – Kinder lernen dadurch Nachahmung, dies ist bei der Musik nicht anders als beim Sprechen oder Laufenlernen. Es gibt für Ihr Kind keinen stärkeren Anreiz mitzumachen als Ihr Singen und Klatschen!

Musikgarten für Babys (Eltern und Babys von 4-18 Monaten)

lädt Babys und Eltern zum musikalischen Spiel ein. Schon die Allerkleinsten können auf spielerische Weise Musik erfahren.

Mit Tönen und Geräuschen können Sie Ihr Baby zum Lachen bringen - mit einem Lied beruhigen. Babys sind an allem interessiert, was in ihrer Umgebung rasselt, klappert, leuchtet oder knistert. Sie reagieren auf andere Babys und erkennen sie wieder, haben Freude am Kontakt und regen sich dadurch auch gegenseitig zu Bewegungen an. Bei den Spielangeboten werden die Babys selbst aktiv. Es ist genau der richtige Zeitpunkt, um im Kurs Rasseln, Klanghölzer und bunte Tücher zu erobern. Die Eltern erfahren durch diesen Kurs, sich an den Bedürfnissen ihres Babys zu orientieren.

Musik wird von den Babys über die sensitive Körpererfahrung und mit Bewegungen erspürt. Die Bezugsperson trägt, wiegt, berührt und betrachtet ihr Kind. Das Kind spürt und hört die neuen Eindrücke, speichert Bekanntes mit Bewegungen und beginnt somit „musikalisch zu denken“.
Die Stundenaktivitäten sind auf die Babys abgestimmt. Tanzgestaltungen nur für die Begleitpersonen, Freude am Getragen werden, der Spaß an der Bewegung und an der Musik steht beim Kind im Vordergrund

Musikgarten 1 (Eltern und Kinder bis 3 Jahre)

Dieser Kurs geht auf den wachsenden Erlebnisraum des Kindes ein. Er untergliedert sich in die Themenwelt: „Zuhause“, „Tierwelt“ und „Beim Spiel“.

In dieser Altersstufe werden Kleinkinder immer aktiver und beginnen, weitere Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Die Freude und das Staunen über Bewegungen, Echospiele und das Instrumentalspiel regt Kinder zum begeisterten Imitieren an. Der Musikgarten stärkt diese Neigung und fördert das Sprech- und Hörverhalten.

Musikgarten 2 (Eltern und Kinder von 3-4 Jahren)

Nun lösen sich die Kinder vom Schoß der Eltern und erproben ihre Unabhängigkeit. Das Gruppenerlebnis rückt in den Vordergrund. Die Kinder nehmen auch bereits den Ablauf des Jahres wahr. Den hellen „Frühling“, den warmen „Sommer“, den bunten „Herbst“ und den kalten „Winter“.

Der Musikgarten 2 reagiert mit rhythmischen und sprachlichen Echospielen, jahreszeitlichen Kinderliedern, mit Tänzen und gezieltem Einsatz von Instrumenten.


Musikgarten - Singing in English (Kinder von 3-4 Jahren & eine Begleitperson)

mgeng

Kindern im Alter ab 3 Jahren wird ein erstes Kennenlernen der englischen Sprache ermöglicht. Die Konzeption bietet einen ganzheitlichen Ansatz, der Singen, Musizieren und Tanzen mit Englisch kombiniert. Die Kinder setzen die englischen Lieder in Bewegung um und begleiten sich mit elementaren Instrumenten. Wichtig ist es eine Umgebung zu schaffen, in der die Kinder Freude und Sicherheit erleben und dadurch Motivation zum Lernen entwickeln.

Der Unterricht ist ein Angebot - keine Erwartung. Es geht darum, das natürliche Interesse des Kindes an der Sprache zu wecken, einen aktiven Austausch in der Sprache zwischen Kindern, Lehrkraft und Eltern anzuregen, die Ohren für den englischen Sprachklang zu öffnen und erste Vokabeln durch Bewegung zu festigen. Singing in English bietet - wie alle Musikgarten Programme - eine fundierte Musikpädagogik, die auf Prinzipien des kindlichen Musiklernens und der kindlichen Entwicklung ganz allgemein aufgebaut ist. Die Prinzipien des Lernens von Bewegung, Singen und Zuhören sind auch Prinzipien der Sprachaneignung - sei es die Muttersprache, die Sprache der Musik oder eine Zweitsprache.

 

Informationen zu aktuellen Terminen unter Telefon 07365-919047



© 2020 A. Habrom